Dagmar Stöcker - Land Art


ganz kurz

„Dagmar Stöcker befindet sich an einem spannenden Punkt Zwischenbilanz zu ziehen bezüglich der Umsetzung von visuel Erlebten und von den Natur Gesehenem und Empfundenen in ihre eigene Formensprache. Dies tut sie völlig unsentimental und frei von feigem Absicherungsdenken. Erkenntnisse und Ergebnisse dieser künstlerischen Erforschung münden in zum Teil großformatige Leinwände, manchmal zu einem Triptychon zusammengefasst. ... Ihre Arbeit ist vielschichtig, mehrbödig und zeigt analog zur Natur, eine Welt im Entstehen beziehungsweise in ihrer ständigen Veränderung. Nie ist es nur raffinierte Umsetzung der Natur ins Atmosphärische.“
Siegfried Anzinger zu dem Arbeitszyklus „Triptychon“, Köln 2000

„... Die Striche in Stöckers Blättern überlagern sich, bleiben krakelig. Es geht nicht um das Abbild des Sichtbaren, sondern um das, was Kunstwerke ohnehin nur umschreiben können, um Gefühle. ... Die Zeichnungen sind nüchtern in ihren Mitteln und doch anteilnehmend beobachtet; hieraus entsteht ihre Intensität und eine Aussage, die unter die Haut geht.“
Thomas Hirsch in: notwendiges und möglichkeiten, Leben in Deutschland, Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln 1994

Vita 1981-1989 Studium der Philosophie und Germanistik
1991 Studium an der School of Art & Design, Bristol, England
1993-2000 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf
1996 Meisterschülerin
1997 Stipendium des Kunstvereins Plettenberg
2000 Akademiebrief
2003 Stipendium des Interdisziplinären Zentrums für Kunst
und Medientechnologie; Denkmalschmiede Höfgen

Einzelausstellungen
(Auswahl)
1997 Museum Baden, Galerie SK, Solingen
1998 TZR-Galerie, Bochum
2001 Kunstverein Köln rechtsrheinisch, Köln
Kunstverein K&K, Bochum
2002 Emmaus Kirche, Wuppertal


Ausstellungsbeteiligungen
(Auswahl)

1996 51. Bergische Kunstausstellung, Museum Baden, Solingen 33(K)
Große Kunstausstellung NRW, Düsseldorf (K)
2001 Museum Schloß Hardenberg, Velbert (K)
2002 Barmer Kunsthalle, Von der Heydt-Museum, Wuppertal (K)
2003 Galerie Ssamzie Space, Seoul, Korea
„kunstfluss wupper“, Leichlingen

Projekte 2002/2003 „Kunst in der Kirche“, Wandinstallation im Altarraum der Dorper
Kirche, Solingen und der Emmaus-Kirche, Wuppertal
2003 „Han – River – Rhine“, Gruppe 7 NRW, Künstleraustausch zwischen
Seoul/Korea und Düsseldorf/Germany
„Hidden Place“, Landart-Projekt und Klanginstallation mit Thomas Taxus Beck, Denkmalschmiede Höfgen, Grimma

 
Adresse Vorländerstr. 13,  42659 Solingen    Tel.: 0212 - 44133
E-Mail und ab die Post